Mitglieder des Ensemble Modern

Paul CannonKontrabass

Der Kontrabassist Paul Cannon wurde im Nordwesten der USA am Pazifik geboren. Cannon begann mit zehn Jahren Bass zu spielen und arbeitete dabei eng mit Jordan Anderson, dem Solo-Bassisten des Seattle Symphony Orchestra, zusammen. Mit vierzehn Jahren trat er dem Olympia Symphony Orchestra bei und begann vier Jahre später ein Studium bei Paul Ellison an der Rice University in Houston, Texas, das er mit einem Bachelor- und anschließenden Mastergrad abschloss. 2010 erhielt Cannon ein ›Wagoner Fellowship‹ für weitere Studien bei François Rabbath in Paris. Während seines dortigen Aufenthalts erhielt er das Konzertdiplom und eine Lehrbefähigung vom Institut Rabbath, bevor er nach Houston zurückkehrte. Cannon ist seit 2014 Mitglied des Ensemble Modern. Er war Gast beim TCU Kontrabass Symposium und beim zeitgenössischen Ensemble Musiqa. Er hat als Gast-Solo-Bassist beim WDR Symphonieorchester und an der Oper Frankfurt gespielt. In den USA hat er u.a. mit den Symphonieorchestern von Detroit, Houston und Austin sowie mit der Houstin Grand Opera zusammengearbeitet. Über seine Tätigkeit als Musiker hinaus ist Paul Cannon ein ausgebildeter Geigenbauer und setzt sich in besonderem Maße für musikpädagogische Projekte ein. Von 2011 bis 2014 war er Leiter des Educationprogrammes am Quantum Bass Center und hat als ›Da Camera Young Artist‹ des Jahres 2013 zahlreiche soziale Musikprojekte in Houston realisiert. Er hat Meisterkurse und Workshops für Komponisten und Kontrabassisten an vielen führenden Institutionen geleitet, darunter an der Universität von Indiana, Oberlin College, der Universität von Houston, der Hochschule für Musik Karlsruhe und bei der Jungen Deutschen Philharmonie. Als Mitglied des Ensemble Modern unterrichtet er sowohl beim Sommerkurs bei den Klangspuren Schwaz und an der Internationalen Ensemble Modern Akademie (IEMA). Seine Hauptinstrumente sind ein Bass, der 1936 von Paul Toenniges nahe Los Angeles gebaut wurde, und ein fünfsaitiges Instrument, der 2015 von Daniel Hachez speziell für das Ensemble Modern gebaut wurde. Sein Solobass wurde 2010 vom französischen Geigenbauer Christian Laborie für ihn angefertigt. Seine Bögen werden von Boris Fritsch gefertigt.