Gegenwart begreifen

Kunst als Spiegel der Gesellschaft

Um sein Wissen an Jüngere konzentriert und kondensiert, praktisch und theoretisch weiterzugeben, gründete das Ensemble Modern im Jahr 2003 die Internationale Ensemble Modern Akademie (IEMA); Wissen, das sich die Mitglieder des Ensemble Modern in jahrzehntelanger Arbeit mit Komponist*innen im Biotop neuer Musik erworben haben und weiterhin aneignen. Kernstück der IEMA bildet – neben Seminaren für Komponist*innen, Meisterkursen für Instrumentalist*innen und Education-Projekten – der einjährige Masterstudiengang in zeitgenössischer Musik, der seit 2006 in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main jährlich durchgeführt wird. Zahlreiche verheißungsvolle Karrieren haben hier begonnen: als Instrumentalist*in, als Sounddesigner*in, als Komponist*in, als Dirigent*in, als Ensemble. Auch die in Köln lebende Komponistin Brigitta Muntendorf (*1982) hat 2013 die IEMA absolviert und gehört zu einer der profiliertesten Klangschöpferinnen ihrer Generation. Mit virtuosem und kalkuliertem Einsatz medialer Mittel und der Befragung sozialer Kontexte setzt sie sich engagiert und couragiert mit dem Jetzt auseinander. Zusammen mit den Bregenzer Festspielen hat das Ensemble Modern bei Brigitta Muntendorf ein abendfüllendes Musiktheater in Auftrag gegeben, das 2021 uraufgeführt wird und damit über das Jubiläumsjahr hinausweist.

Brigitta Muntendorf
Brigitta Muntendorf