Die [...] teils improvisierte Musik, [...] erreicht bisweilen jene höheren Sphären, in die sich die Performer [...] hineinwünschen. Unentwegt bauen sie Klang­schichten auf, die musikalische Traditionen vage aufnehmen, sie dekonstruieren und [...] streiten, spielen, sie im Halbkreis rahmen, Stimmungen erzeugen.

Eva-Maria Magel, FAZ

Ein bemerkenswerter Prolog des diesjährigen cresc Festivals [...], das sich das Motto Transit auf seine Fahne geschrieben hat. [...] Ein Wechselbad der Gefühle, der Wünsche und Sehnsüchte, wie auch der erfolglosen Suche nach der Einheit mit der göttlichen Natur.

boscaiolo.blogspot.com

Hyperion - Higher States, Part 2

TANZMUSIKPERFORMANCE

Zwischen manisch-depressiven und halluzinatorisch-euphorischen Zuständen schwankt Hölderlins frühromantische Figur des Hyperion in seiner Sehnsucht nach einer vollendeten Welt. Seine Versuche harmonischer Vereinigung von Kunst, Natur, Liebe oder Revolution scheitern. Der müde Hyperion zieht sich auf eine griechische Insel zurück, um von dort aus Briefe zu schreiben. Das Ensemble Modern, Kiriakos Hadjiioannou und Fabrice Mazliah nehmen sich dieser Haltungen an und schaffen eine TanzMusikPerformance in Brief-Akten, die als verfremdete Adaption des Romans sowohl die Isolation des Eremiten-Daseins als auch Höhenflüge von Geist und Lust und das Festhalten an der Hoffnung nach der Niederlage in Bewegung und Klang transformiert.

›Hyperion‹ ist der zweite Teil in der Serie ›Higher States‹ von Kiriakos Hadjiioannou.