Neuheiten

Calls, Studies & Games - SaVaSa Trio

Das SaVaSa Trio, 2013 von den Blechbläsern Sava Stoianov (Trompete), Valentín Garvie (Trompete) und Saar Berger (Horn) gegründet, legt mit der Doppel-CD ›Calls, Studies & Games‹ seine erste CD-Veröffentlichung vor, die Auftragskompositionen für diese vergleichsweise unerforschte Besetzung versammelt. Die Werke, die in engem Austausch mit Komponisten wie Beat Furrer, Martin Matalon, Bernhard Gander und vielen mehr entstanden, bewegen sich in verschiedenen musikalischen Feldern, von der klassischen Musik über Improvisation bis hin zum Jazz und zur Weltmusik.

  • Komponisten
  • Matej Bonin
  • Elliott Carter
  • Beat Furrer
  • Bernhard Gander
  • Márton Illés
  • Chikage Imai
  • Hermann Kretzschmar
  • Damon Thomas Lee
  • Martin Matalon
  • Vassos Nicolaou
  • Marcelo Perticone
  • Steingrimur Rohloff
  • Natalio Sued
  • Manfred Trojahn
  • Adalberto Vidal
  • Vito Žuraj

Interpreten

SaVaSa Trio
Calls, Studies & Games
Sava Stoianov, trumpet
Valentín Garvie, trumpet
Saar Berger, French horn

  • 2 CDs
  • EM Medien
  • Erscheinungsjahr: 2017
  •  
  • Gesamtlänge: 123.42

Tracks

CD 1

Elliott Carter: Call 1.46

Beat Furrer: Studie 2.29

Chikage Imai: Interweave 2.16

Vassos Nicolaou: Erinyes 4.25

Matej Bonin: Momentum 3.11

Bernhard Gander: insincere sermon 3.33

Manfred Trojahn: Introduzione e scherzettino 4.10

Marcelo Perticone: Appunti 2.44

Martin Matalon: Metal sobre Metal 8.52

Steingrimur Rohloff: Raw Food 4.03

Márton Illés: Én-kör I 3.53

Natalio Sued: From White to Black 2.17

Natalio Sued: Warming Up 4.45

Natalio Sued: Prisma 2.51

Damon Lee: The Razor‘s Edge 5.02

Miguel Galperín: From Dust to Dust 1.32

Vito Žuraj: Quiet, please! 3.45

Valentín Garvie: Anti-Vienna 0.36


CD 2

Hermann Kretzschmar: SaVaSa Games 13.41

Hermann Kretzschmar: New SaVaSa Games 14.04

Adalberto Andrés Vidal: Cinco estudios 27.29

for viola
Portrait Megumi Kasakawa

Hinter ›for viola‹ von Megumi Kasakawa (Viola) verbergen sich zehn Kompositionen der letzten 100 Jahre, die unterschiedlichste klangliche Möglichkeiten der Bratsche ausloten, darunter »Klassiker« von Elliot Carter, Heinz Holliger oder Hans Werner Henze ebenso wie die hochvirtuosen Widmungswerke von Márton Illés und Matej Bonin.

  • Komponisten
  • William Bergsma
  • Matej Bonin
  • Elliott Carter
  • Hans Werner Henze
  • Heinz Holliger
  • Márton Illés
  • Tristan Murail
  • Helmut Zapf
  • Bernd Alois Zimmermann

Interpreten

Megumi Kasakawa (Viola), Christian Hommel (Oboe, Englischhorn), Ueli Wiget (Klavier), Paul Cannon (Kontrabass)

  • CD
  • EM Medien
  • EMCD-036
  • Erscheinungsjahr: 2017
  •  
  • Gesamtlänge: 74.15

Tracks

Quincy Porter (1897–1966)
Suite for Viola Alone (1930)

William Bergsma (1921–94)
Fantastic Variations on a Theme from Tristan for Viola and Piano (1961)

Matej Bonin (*1986)
Impetus for Viola (2014)

Helmut Zapf (*1956)
- rivolto - (s’ouvrir et se changer). Trio für Englischhorn (Oboe), Viola und Kontrabass (1989)

Tristan Murail (*1947)
c’est un jardin secret, ma soeur, ma fiancée, une source scellée,
une fontaine close ... Pour alto seul (1976)

Bernd Alois Zimmermann (1918–70)
Sonate für Viola solo (1955)

Heinz Holliger (*1939) Souvenirs trémaësques für Viola aus: Concerto für Orchester (2000/01)

Márton Illés (*1975) Psychogramm I Jajgatós (Jammernd) für Viola (2013)

Hans Werner Henze (1926–2012) An Brenton. Solo für Viola (1993)

Elliott Carter (1908–2012)
Elegy for Viola and Piano (1943, rev. 1961)

perc.width
Portrait Rumi Ogawa

›perc.width‹ von Rumi Ogawa (Schlagzeug) vereint Kammermusikwerke unterschiedlichster Besetzungen, die Ogawas Vorstellung vom Schlagzeug als Instrument, das »durch andere Instrumente zu vielfältigen Klängen erweitert werden kann« verdeutlichen.

  • Komponisten
  • Jarrod Cagwin
  • Keiko Harada
  • Magnus Lindberg
  • Alfred Schnittke
  • Manfred Stahnke

Rumi Ogawa (Schlagzeug), David Haller (Schlagzeug), Slavik Stakhov (Schlagzeug), Ueli Wiget (Klavier, Harfe), Jagdish Mistry (Violine), Michael M. Kasper (Violoncello), Stefan Hussong (Akkordeon)

  • CD
  • EM Medien
  • EMCD-035
  • Erscheinungsjahr: 2017
  •  
  • Gesamtlänge: 60.52

Tracks

Keiko Harada (*1968)
Rondo Variations für Klarinette, Schlagzeug und Klavier (2006)

Jarrod Cagwin (*1974)
Muttekopf für 3 Musiker und 4
Uchiwa Taiko (2010)

Manfred Stahnke (*1951)
Skins & Strings (2006)

Alfred Schnittke (1943–1998)
Hymnus I für Violoncello, Harfe und Pauken (1974)

Magnus Lindberg (*1958)
Metal Work für Akkordeon und Schlagzeug (1984)