Neuheiten

Calls, Studies & Games - SaVaSa Trio

Das SaVaSa Trio, 2013 von den Blechbläsern Sava Stoianov (Trompete), Valentín Garvie (Trompete) und Saar Berger (Horn) gegründet, legt mit der Doppel-CD „Calls, Studies & Games“ seine erste CD-Veröffentlichung vor, die Auftragskompositionen für diese vergleichsweise unerforschte Besetzung versammelt. Die Werke, die in engem Austausch mit Komponisten wie Beat Furrer, Martin Matalon, Bernhard Gander und vielen mehr entstanden, bewegen sich in verschiedenen musikalischen Feldern, von der klassischen Musik über Improvisation und Jazz zur Weltmusik.

  • Komponisten
  • Matej Bonin
  • Elliott Carter
  • Beat Furrer
  • Bernhard Gander
  • Márton Illés
  • Chikage Imai
  • Hermann Kretzschmar
  • Damon Thomas Lee
  • Martin Matalon
  • Vassos Nicolaou
  • Marcelo Perticone
  • Steingrimur Rohloff
  • Natalio Sued
  • Manfred Trojahn
  • Adalberto Vidal
  • Vito Žuraj

Interpreten

SaVaSa Trio
Calls, Studies & Games
Sava Stoianov, trumpet
Valentín Garvie, trumpet
Saar Berger, French horn

  • 2 CDs
  • EM Medien
  • Erscheinungsjahr: 2017

Tracks

CD 1

Elliott Carter Call 1.46
Beat Furrer Studie 2.29
Chikage Imai Interweave 2.16
Vassos Nicolaou Erinyes 4.25
Matej Bonin Momentum 3.11
Bernhard Gander insincere sermon 3.33
Manfred Trojahn Introduzione e scherzettino 4.10
Marcelo Perticone Appunti 2.44
Martin Matalon Metal sobre Metal 8.52
Steingrimur Rohloff Raw Food 4.03
Márton Illés Én-kör I 3.53
Natalio Sued From White to Black 2.17
Natalio Sued Warming Up 4.45
Natalio Sued Prisma 2.51
Damon Lee The Razor‘s Edge 5.02
Miguel Galperín From Dust to Dust 1.32
Vito Žuraj Quiet, please! 3.45
Valentín Garvie Anti-Vienna 0.36
Total playing time: 62.11


CD 2

Hermann Kretzschmar SaVaSa Games 13.41
Hermann Kretzschmar New SaVaSa Games 14.04
Adalberto Andrés Vidal Cinco estudios 27.29
Total playing time: 61.31

Ingo Schulze: Die Abflussrohre spuckten ihre Eisblöcke wie abgelutschte Bonbons auf den Gehsteig
Hörspiel mit Musik

Menschen in Momenten des Glücks oder des schicksalhaft unglücklich verlaufenden Missverständnisses, Menschen an den Kreuzungslinien von Zufall oder eingebettet in Traditionen und Erinnerungen - diese Menschen, ob im russischen Sankt Petersburg, im thüringischen Altenburg, in Berlin oder Rom suchen ihre Orientierung in der Konfrontation mit den so einfachen wie gewichtigen Dingen des Lebens: Liebe und Freundschaft. Die Menschen tragen die Erfahrung der deutschen Wiedervereinigung in sich; das Geschehen spielt von den 1990er Jahren bis ins Heute.

Der seit seinem Roman ›Simple Storys‹ (1998) mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Schriftsteller Ingo Schulze ist eine Art Zeit-Verdichter. Das Hörspiel mit Musik „Die Abflussrohre spuckten ihre Eisblöcke wie abgelutschte Bonbons auf den Gehsteig“ – eine Koproduktion von Ensemble Modern Medien mit dem Südwestrundfunk – vereint Ausschnitte aus Ingo Schulzes Prosabänden ›33 Augenblicke des Glücks‹, ›Adam und Evelyn‹, ›Handy‹, ›Neue Leben‹ und ›Orangen und Engel‹. Gelesen werden die Texte von hochkarätigen Schauspielern wie Judith Engel, Sylvester Groth und Thomas Thieme. Die ausgewählten Musikwerke von Anton Webern, Hans Werner Henze, Erwin Schulhoff bis zu John Cage, Tom Johnson und Howard Skempton, werden kompositorisch durch Module des Ensemble Modern-Mitglieds Hermann Kretzschmar ergänzt, die ein Bindemittel dramaturgischer Bedeutungen schaffen; ein Wechselspiel von Musik und Text entsteht.

  • Komponisten
  • John Cage
  • Cornelius Cardew
  • Hans Werner Henze
  • Tom Johnson
  • Hermann Kretzschmar
  • Erwin Schulhoff
  • Howard Skempton
  • Anton Webern

Interpreten

Ensemble Modern
Sprecher: Judith Engel, Sylvester Groth, Thomas Thieme
Regie: Hermann Kretzschmar

  • CD
  • EM Medien
  • EMCD-032
  • Erscheinungsjahr: 2017
  •  
  • Gesamtlänge: 77.06

Tracks

Hörspiel mit Musik

nach neuen Texten und Passagen aus den Prosawerken ›33 Augenblicke des Glücks‹, ›Handy‹, ›Adam und Evelyn‹, ›Orangen und Engel‹ und ›Neue Leben‹

mit Kompositionen von Hermann Kretzschmar, Hans Werner Henze, Erwin Schulhoff, Anton Webern, Tom Johnson, Cornelius Cardew, John Cage, Howard Skempton

1 Alle Wege 6.10
Ingo Schulze: 33 Augenblicke des Glücks
Hermann Kretzschmar: St.PetersburgModul
Hans Werner Henze: Segnali

2 Epiphanie 11.58
Ingo Schulze: Handy
Hermann Kretzschmar: NaturModul
Erwin Schulhoff: Melancolia
Hermann Kretzschmar: OrangenModul
Hans Werner Henze: Toccata
Erwin Schulhoff: Perpetuum mobile

3 Zellbiologie 6.28
Ingo Schulze: Adam und Evelyn
Anton Webern: Drei kleine Stücke op.11

4 Variationen über die Zeit 10.46
Ingo Schulze: Variationen über die Zeit
Tom Johnson: Harpiano 1, 2, 10, 3
Cornelius Cardew: Autumn 60

5 Signor Candy Man 19.17
Ingo Schulze: Orangen und Engel
John Cage: Music for Carillon No. 2, No. 3
John Cage: Music for Carillon No. 3
ermann Kretzschmar: Vc-Fg-Modul

6 Iwan Toporyschkin 1.45
Ingo Schulze: 33 Augenblicke des Glücks
Hermann Kretzschmar: IwanModul

7 Letzte Übung 20.35
Ingo Schulze: Neue Leben
Howard Skempton: Gemini Dance VI
Howard Skempton: Duet for piano and woodblocks
Cornelius Cardew: Material